77 Bombay Street (CH)

77 Bombay Street (CH)

Contact

Shows

27. Okt 2022 Kulturfabrik Kofmehl
Solothurn, Schweiz
28. Okt 2022 Chollerhalle Zug
Zug, Schweiz
29. Okt 2022 domino Event SARL
St. Gallen, Schweiz
3. Nov 2022 Volkshaus Zürich
Zürich, Schweiz
4. Nov 2022 Atlantis Basel
Basel, Schweiz
5. Nov 2022 Bierhübeli
Bern, Schweiz
9. Dez 2022 Salle de l'Alhambra
Genève, Schweiz

Info

Zehn Jahre nach dem Release ihres Debut-Albums «Up In The Sky» und nach einer mehrjährigen Auszeit kehren 77 Bombay Street mit neuer Musik zurück. Das Album «Start Over» (Oktober 2021) knüpft zwar musikalisch dort an, wo die Bündner Band 2017 nach dem Hit «Empire» und der darauffolgenden Nomination für einen Swiss Music Award aufhörte, ist aber wohl ihr bisher persönlichstes Werk. «Start Over» markiert also ein Comeback und Neustart zugleich.  

«Die Pause haben wir gebraucht, um ein bisschen Distanz zur Musik und zur Band zu gewinnen», sagt Leadsänger Matt Buchli. Bei gemeinsamen Proben merkten sie jedoch, dass ihnen das Musikerleben extrem fehlt, viel bedeutet und ebensoviel gibt. Denn letztendlich gehören sie auf die Bühne, zusammen, zu viert. Seit ihrer Kindheit musizieren die vier Brüder miteinander, es ist ein schier physisches Bedürfnis für sie, ihre Musik miteinander zu zelebrieren. Und nun brennen sie darauf, ihr Publikum erneut zum Mitsingen und –tanzen zu animieren, mit ihm auf Tuchfühlung zu gehen und bis in die hintersten Reihen für strahlende Gesichter zu sorgen. Die unbändige Lust daran, gute Stimmung zu verbreiten und sich die ungeteilte Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erspielen – das haben 77 Bombay Street über Jahre hinweg gelernt und sie zu einer der besten Live Bands der Schweiz werden lassen. Und gerade, weil den vier Brüdern die Bühne und der Kontakt zu ihrem Publikum so gefehlt hat, werden sie die neuen Songs zusammen mit ihren bekannten Hits auf einer ausgiebigen Tour durch die ganze Schweiz zelebrieren.

Noch etwas ist übrigens beim «Start Over» von 77 Bombay Street neu – wenn auch den Fans vertraut: ihre Uniformen! Legte die Band für ihr drittes Album ihr Markenzeichen ab, will sie nun wieder in den, von ihrer Mutter entworfenen und produzierten Uniformen auf der Bühne stehen. Ein Neuanfang, wie ganz zu Beginn ihrer Karriere 2008, als vier Brüder aus Scharans GR die Schweizer Musikszene aufhorchen liessen.

Latest Release

Album: “Start Over”

Mit dem Album «Start Over» haben die vier Brüder Matt, 39, Joe, 37, Esra, 35, und Simri, 31, definitiv ihren Neuanfang als Band begonnen. «Das Album ist für uns ein Neustart, weil wir nicht gewusst haben, ob wir weitermachen wollen und es mit unseren Familien und Berufen überhaupt noch vereinbar ist», sagt Matt. Doch bei vereinzelten Live-Auftritten im Jahr 2019 spürte 77 Bombay Street, «wie sehr wir es aufsaugen, die Freude an der Musik mit den Leuten teilen zu können.»

Die Auszeit, in der Matt sein Studium in Lebensmittelwissenschaften abschloss und Simri, Esra und Joe in Chur ein Hostel und Club übernommen haben, hat jedoch ihre Spuren hinterlassen. Besonders das Songwriting stellte eine grosse Herausforderung für die Musiker dar. «Wir waren schlicht aus der Routine», gesteht Hauptsongwriter Matt. Umso mehr waren sie gefordert und schrieben so viele Songs wie sie konnten – um die 150! Schliesslich haben es zehn Songs auf ihr viertes Album «Start Over» geschafft. Dafür hat 77 Bombay Street erneut mit dem Schweizer Produzenten Thomas Fessler zusammengearbeitet, der schon bei den ersten beiden, mehrfach Platin ausgezeichneten Alben und Single-Hits wie u. a. «Up in The Sky» oder «Empire» an den Reglern stand.

Neue Songs wie «Drifters In The Wind» über die Wichtigkeit von Freunde und Familie, «Yellow Bus», welcher die Schönheit der Natur beinhaltet, oder «Middle Of My World», der eine frische Liebe besingt, zeigen: ganz neu beginnen 77 Bombay Street nicht. Ihre Musik ist im Kern optimistisch geblieben und vermittelt die von der Band gewohnten positiven Gefühle. «Aber es ist das Album, das zumindest von meiner Person her, das persönlichste ist», sagt Matt. «Es geht viel um Liebe, auch um zerbrochene, und die damit verbundene Hoffnung, nach dem Ende nochmals neu beginnen zu können.» So handelt «La La Land» vom Traum der perfekten Liebe, in der man vom Partner so akzeptiert wird, wie man ist. Aber auch persönliche Überforderung («Fox»), Trostlosigkeit («Train Home») oder das Gefühl der Verlorenheit («Polar Bear») finden thematisch ihren Platz auf dem Album.

Highlights (Auszug)

> Nomination Swiss Music Award (2018)
> «Empire»: Offizieller Song zur Ski-WM St. Moritz (2017)
> Langjährige Live-Erfahrung und diverse ausverkaufte Shows

Music